Der Özil in Dir.

wenn mal wieder einer mit dem finger auf dich zeigt: steh doch einfach zu dir. und nimm dich nicht so wichtig. im erfolg, wie im scheitern. das leben geht weiter, ob du dich dagegen wehrst, oder mit der welle surfst… das zweite macht mehr spaß! und ist der weg des erfolges. im sport, der politik und vor allem in deiner persönlichen integration.

Who am I? Ultimative Medizin, feinstes Dopamin.

Lass Dich einfach im größten Erfolg berühren,
in den Moment entführen.
Genau jetzt, genau hier.
Das ist mein Revier,
ultimative Medizin,
feinstes Dopamin,
die Kunst des Einfach-nur-seins,
der Ort des reinen Weins,
unbedingter Flow.
Deines Inneren Kindes Welt,
Heimat der Wunder und Wunden.
Das Einzige was für mich zählt,
bist Du und Deine besten Stunden.

Schön wie nie. Hello Ata.

Im Sommer führten mein alter Spezi Marc Rodriguez und ich ein ausführliches Interview mit einem wirklich guten Tropfen:
ATA
Wie ein besonderer Wein durfte es die letzten Monate reifen. Als erste Spielerei ist dieses Audiofeature entstanden und nun für die Öffentlichkeit bestimmt.Ata philosophiert über die Kunst des Loslassens, seine Plattensammlung, die Anfänge des Auflegens vor über 100 Jahren, die aktuelle Stimmung der Szene, das Epizentrum Berlin und seine Liebe zu Frankfurt.

Enjoy yourself. Eine Reise ins Selbst.

Heute möchte ich Euch echt gerne eine meiner stärksten Heldenwaffen schenken. Eine Meditation die euch deep down low in Euch Selbst führen kann. Auch nach Jahren ist sie für mich immer noch ein Meisterwerk, das mich von all den hunderten an Meditationen die ich mir angehört und erstellt habe immer noch am tiefsten berührt. Sicher auch, weil sie so offen und für alle Zwecke ideal ist. Natürlich auch für das erkennen und lösen der persönlichen Muster… Viel Freude darin. Enjoy yourself.

Einfach (erfolgreich) sein.

Wünscht Du Dir auch die Leichtigkeit des Seins öfter mal auf seiner Seit? Ja? Dann los… Heute widmen wir und dem Feld der Affirmationen, unserer Kraftmantras. Wie sie uns wirklich in der Tiefe unterstützen und nicht nur „scheinheilig“ etwas übertünchen, das früher oder später wieder an die Oberfläche poppt. „Einatmend bade ich in der Leichtigkeit des Seins, ausatmend fliesst sie in alle meine Angelegenheiten.“